Thomas Nossek - Musiker und Sänger
Home
Musik
Technik
Live
Fotoalbum


Besucherzähler

 

  

 

 

 

 

 

Richtige Urlaubsatmosphäre

kam bei der Biergarteneröffnung der Langsdorfer Gaststätte „Zur Eisenbahn“ auf. Auf einer Treppenempore stand Thomas Nossek mit seinem Keyboard und sorgte mit Oldies, Country und deutschen Schlagern für gute Stimmung.

Da gab es Songs wie „Have you ever seen the rain“ (CCR), Walk of Live (Dire Straits), Massachusetts (BeeGees) und “It’s now or never” (Elvis Presley) Für die Oldie-Fans, und die Schlagerfreunde kamen bei einstigen Hits wie „Himbeereis zum Frühstück“ oder „Ein Stern“ auf ihre Kosten. Zu späterer Stunde stieg auch Thomas Nossek’s langjähriger Duo-Partner Gerd Baumung mit seiner Gitarre ein, wodurch die Rock- und Irish Folk Fans noch einmal kräftig aufgemuntert wurden. Nach drei Titeln von den „Hooters“ gab es dann Lieder von Seefahrt, Whiskey und Raufereien aus Irland und Schottland. Mit der eigenwillig interpretierten Filmmusik aus „Winnetou“ näherte sich ein abwechslungsreicher und atmosphärischer Musikabend seinem Ende. Und weil es draußen recht kühl wurde, ging anschließend noch in der Gaststätte bis in die frühen Morgenstunden die Post ab. (mpa/Foto: mpa)  

 

Quelle: www.pubtime.de 

 


 

Thomas Nossek zum zweiten Mal

als Elvis-Interpret in der Korona-Bar

 

Lich (mpa). Thomas Nossek aus Lich ist seit frühester Jugend leidenschaftlicher Elvis-Presley-Fan und hat bei seinen Konzerten als Solist ebenso wie im Duo „Gerd & Thomas“ stets bewiesen, wie perfekt er die Stimme seines Idols imitieren kann. Schon einmal konnte ihn Korona-Chef Waldemar Tokarz davon überzeugen, einen ganzen Abend mit Songs des „King of Rock’n’Roll“ zu gestalten. Die Premiere überzeugte die Elvis-Fans restlos und am Samstag, 8. November, ab 21 Uhr soll dieses Konzert auf Wunsch vieler Fans eine Neuauflage erleben.

Thomas Nossek überlässt nichts dem Zufall. Mittlerweile beherrscht er ein Repertoire, das die erstaunliche Vielseitigkeit von King Elvis eindrucksvoll widerspiegelt. So wird das Publikum die ganz frühen Hits wie „That´s allright mama“ und „Blues suede shoes“ ebenso die Elvis-Erfolge aus dem Jahr 1969 wie „In the Ghetto“ oder „Suspicious Minds“  zu hören bekommen. Erfolgstitel wie „Let me be your Teddy Bear“, „It`s now or never“ oder „Hound Dog“ dürfen natürlich auch nicht fehlen. Zwischen den Songs weiß Thomas Nossek eine Menge über die Songs und das Schicksal seines 1977 in Memphis-Tennessee verstorbenen Idols zu erzählen. Für Elvis-Fans ein Muss.

 

 

 

 

Quelle: www.pubtime.de